Kulturzentrale Kiel-Süd Lutherstrasse 9 24114 Kiel info@prinzwilly.de Der Musiker ist König! Wir sind Prinz.
                                   Kulturzentrale Kiel-SüdLutherstrasse 9 24114 Kielinfo@prinzwilly.de Der Musiker ist König! Wir sind Prinz. 
Prinz Willy
Lutherstraße 9 9
24114 Kiel
Telefon: 0049431 64081071 0049431 64081071
Fax:
E-Mail-Adresse:
Bandsuche
Mitgliedbeitrag für den Verein zur Förderung der kulturellen Vielfalt Kiel e.V.
Mitgliedsbeitrag-1(2).pdf
PDF-Dokument [168.0 KB]
Master Card
MasterCard

Unsere Öffnungszeiten

Donnerstag, Freitag19:00 - 00:00
Samstag14:00 - 00:00
Sonntag14:00 - 18:00

Veranstaltungsort

Forstbaumschule
Düvelsbeker Weg 46
24105 Kiel

Datum

Mi. 19.Sep 2018

Art

Live-Musik

Titel

Prinz Willy in der Forstbaumschule mit
Martin Goldenbaum (Berlin)

Musik

 

Beginn

20:00 Uhr

Eintritt

FREI! Für die Musiker gehen wir mit dem Hut rum.

Beschreibung

MARTIN GOLDENBAUM wurde in Waren an der Müritz geboren und wuchs in Malchow, einem kleinen Ort an der Mecklenburger Seenplatte, auf. Er stammt aus einer sehr musikalischen Familie und wurde in der Kindheit stark vom Rock ‘n‘ Roll der 50er und 60er Jahre geprägt. Später als Teenager beeinflusste ihn der Punkrock enorm.

Mit 16 gründete Martin Goldenbaum die Punkrock-Band Bigos, die aus zwei befreundeten Bands entstand. Es folgten zahlreiche Konzerte unter Anderem mit den Beatsteaks, Die Skeptiker, SPN-X, The Wohlstandskinder und vielen mehr (Tonträger: 2 CDs und 2EPs. 1996-2002). Nach 6 Jahren löste sich die Band auf.

Goldenbaum zog daraufhin nach Berlin und orientierte sich musikalisch neu. Er sang in einigen Bands und tourte mit eigenem Solo-Programm unter dem Pseudonym „Martingo“ durch das Land.

Im Jahr 2005 erschien seine erste CD namens „„Rätselraten““ (Goodlife-Records/ Pääng-Distribution),

2007 folgte das zweite Studioalbum „„Leises Rauschen““ (Südpolmusic/ Alive).

Um unabhängig sein zu können, gründete Goldenbaum zusammen mit seiner Kollegin Johanna Zeul das Label Gold und Tier. Infolgedessen veröffentlichte er 2009 das Album „Bügeln mit System“ (Gold und Tier/ Broken Silence).

Im Jahr 2011 legte Martingo seinen Künstlernamen ab und präsentierte sich mit seinem bürgerlichen Namen Martin Goldenbaum.

Sein viertes Album „Anker“ (Reptiphon/ Broken Silence/ Bosworth/ Roofmusic) wurde ein Jahr später veröffentlicht.

Daraufhin folgten zahlreiche TV- und Radio-Auftritte.
Außerdem erhielt der Künstler die Auszeichnung „Förderpreis Chanson und Lied“ (Troubadour- Chanson- und Liedwettbewerb).

Martin Goldenbaum spielt jährlich ca. 70-90 Konzerte, bei denen er unter anderem zusammen mit Mutabor, Götz Widmann, Tobias Regner, Dota Kehr, Percival und vielen anderen auftrat.

Im Oktober 2014 erscheint sein 5. Studioalbum „Optimist“ (Bosworth Music/BRM/Finetunes/mmp)

2016 kreiert Martin, zusammen mit dem Hamburger Produzenten Dieter Faber und seiner Band, die aus Lars Friedrich (Schlagzeug) und Frank Kernbach (Bass) besteht, seinen neuen Sound. Daraufhin erscheint Ende 2016 die EP „Aktualisiert“(Bosworth Music/BRM/Finetunes/mmp), die musikalisch auf das nächste Album anspielt.

Quelle: BRM6309

Pressestimmen

„Zwischen Gesellschaftskritik („Schrei“) und Trennungsschmerz („Wenn du gehst“) lässt Goldenbaum mit seiner Reibeisenstimme keinen Allgemeinplatz unbesungen.“
Rolling Stone – Magazin

„…arg erfrischend. ..eine Empfehlung für die Jammerlappen.“
taz – die tageszeitung

„Intelligente deutsche Texte und energische Gitarrenriffs.“
Norddeutscher Rundfunk

„Ein interessanter Künstler mit ganz eigenem Stil wartet also darauf, entdeckt zu werden.“ FRIZZ – Das Magazin

„Feine Beobachtungsgabe für die Begebenheiten des Alltags und die kleinen Sehnsüchte.“ Frankfurter Neue Presse

„Der einsame Wolf, der ein wenig an die deutsche Ausgabe von Gilbert Bécaud erinnerte..“
Augsburger Allgemeine

„In ihm scheint noch ein Rock’n’Roller zu stecken.“
„Erzählt seine Geschichten mit einem schrägen kleinen Dreh“ „Reflektiert zwanglos, doch prägnant das Beziehungs- oder eben das Leben an sich“ „Zeilen, über die man gern nachdenken möchte“
Giessener Anzeiger

„Martin Goldenbaum gehört zu den interessantesten Newcomern in der deutschsprachigen Musikszene… Gute Musik!“
LebensPlus 

„Cowboy der Meere..
Dynamische Gitarrenriffs und tanzbarer Rockabilly gemischt mit seinen eigenen provokanten, charmanten und witzigen Texten sind das Markenzeichen des einfühlsamen Seemanns….Mischung aus Wahrheit und Witz, punktgenau auf den Nerv…“
Reutlinger General Anzeiger

„Er macht aus allem, wirklich allem, Texte…
Poetisch bis punkig, skuril bis surreal..
Die Rheinpfalz

„Es gibt ja so viele singende Jungs an der Holzgitarre, aber der sprühende Charme von Martin Goldenbaum kann einem beim Zuhören ganz besoffen machen. Wäre ich Regierungschef von Mecklenburg-Vorpommern, ich würde den Mann sofort als Botschafter für mein marodes Land verpflichten – so deprimierend kann es dort gar nicht sein, wenn dort Menschen wie Martin Goldenbaum herkommen.“
taz – die tageszeitung

„Frech kommt weiter!“
Märkische Allgemeine
https://www.facebook.com/goldenbaum.martin/

https://www.youtube.com/user/MartinGoldenbaum
https://www.instagram.com/goldenbaum.martin/


https://youtu.be/vqPL6vgMXBE

Homepage

http://www.martingoldenbaum.de/

 

 

Veranstaltungsort

Forstbaumschule
Düvelsbeker Weg 46
24105 Kiel

http://www.forstbaumschule.de/

Druckversion Druckversion | Sitemap

© PRINZ WILLY

Diese Seiten verwenden Cookies.   Hinweise zu Cookies und zum Datenschutz