Liebe Gäste und Freunde vom Prinz Willy, erst einmal mussten wir unsere Konzerte bis zum 19.04. absagen. Wie es dann weiter geht wissen wir noch nicht. Falls Ihr uns unterstützen möchtet?! Sehr gerne. :) Viele liebe Grüße und bleibt weiterhin gesund! Verein zur Förderung der kulturellen Vielfalt Kiel e.V. IBAN: DE59 2105 0170 1001 6757 09 BLZ BIC: NOLADE21KIE Institut: Förde Sparkasse Kulturzentrale Kiel-Süd im Kieler Sceneviertel Lutherstrasse 9 Der Gast ist König. Wir sind Prinz.
Liebe Gäste und Freunde vom Prinz Willy,erst einmal mussten wir unsere Konzerte bis zum 19.04. absagen.Wie es dann weiter geht wissen wir noch nicht. Falls Ihr uns unterstützen möchtet?! Sehr gerne. :)Viele liebe Grüße und bleibt weiterhin gesund! Verein zur Förderung der kulturellen Vielfalt Kiel e.V.IBAN:DE59 2105 0170 1001 6757 09BLZBIC: NOLADE21KIEInstitut: Förde Sparkasse                           Kulturzentrale Kiel-Südim Kieler Sceneviertel  Lutherstrasse 9 Der Gast ist König.Wir sind Prinz.  

Melancholische Miniaturen: Muriel Zoe im Prinz Willy



Kiel - Sie kamen frisch aus dem Probenwochenende nach Kiel: Muriel Zoe mit ihrem Gitarristen Marco Schmedtje. Die anderen zwei Bandmitglieder haben sie zu Hause in Hamburg gelassen. „Alles aufregend im Moment“, so die Songwriterin lächelnd, während sie ihr Publikum im Prinz Willy begrüßt: „Neue Stücke, neue Band“.
Die neuen Stücke sind kürzlich auf Flood erschienen, ihrem dritten Album. Die neue Band besteht außer ihr und Schmedtje eigentlich noch aus Stephan Gade (Bass) und Tim Lorenz (Schlagzeug). Da im kleinen Café am Südfriedhof aber gedämpfte Lautstärke oberstes (Nachbarschafts-)Gebot ist, kommen Zoe und Schmedtje zu zweit, um den Anwesenden ein intimes, sehr entspanntes Akustik-Konzert zu kredenzen.

Mit Alive beginnt das Set, Zoe schlägt sanft die Akkorde auf der akustischen Gitarre, während Schmedtje auf der Elektrischen für wohliges Wüstenfeeling sorgt. Ein, zwei Songs braucht es nur, dann nimmt einen diese Stimme unwiderruflich gefangen. Warmes Timbre schwingt im Raum, wandlungsfähig und durchdrungen von einer unaufdringlichen Emotionalität. Die zwei Gitarren umgarnen sich derweil, bilden ein kongeniales Duo, schaffen einen Soundteppich, geknüpft aus Bildern staubiger Landstraßen und melancholischer Miniaturen.

Die große Entertainerin ist Zoe beileibe nicht. Eher hanseatisches Understatement ist angesagt, wenn sie einen Song nach dem anderen nur kurz aber trotzdem sympathisch ankündigt. Flesh And Bones etwa, ein Abschiedssong, traurig und von melancholisch süßer Schwere.
Hand Up, der Song aus lauter Momentaufnahmen zwischen Vater und Sohn, extra gespielt für den Bruder, der gerade zum zweiten Mal Vater geworden ist. Einige der Songs drohen vor lauter Entspanntheit auch mal in eine Art Einlullen abzugleiten, vielleicht ein Zoll an die fehlende Bandbegleitung. Am besten funktionieren hingegen die Stücke, die das Tempo ein bisschen anziehen, in denen die Spannung zwischen den zwei Gitarren fast körperlich spürbar wird, wie etwa in
One In A Million. Toll auch, wenn Zoe sich - leider nur in einem einzigen Song - auf der Steelgitarre begleitet, die sie extra dem zu Hause gebliebenen Band-Bassisten für den Abend abgeschwatzt hat. In diesen paar Minuten dann das seltene Gefühl: Hier passt einfach alles.


URL: http://www.kn-online.de/schleswig_holstein/kultur/?em_cnt=86026&em_loc=12

 

Prinz Willy
Lutherstraße 9
24114 Kiel
Telefon: 0049431 64081071 0049431 64081071
Fax:
E-Mail-Adresse:
Bandsuche
Mitgliedbeitrag für den Verein zur Förderung der kulturellen Vielfalt Kiel e.V.
Mitgliedsbeitrag-1(2).pdf
PDF-Dokument [168.0 KB]
Master Card
MasterCard

Unsere Öffnungszeiten

Donnerstag19:00 - 00:00
Freitag19:00 - 00:00
Samstag19:00 - 00:00

Druckversion Druckversion | Sitemap

© PRINZ WILLY

Diese Seiten verwenden Cookies.   Hinweise zu Cookies und zum Datenschutz