Kulturzentrale Kiel-Süd Lutherstrasse 9 24114 Kiel info@prinzwilly.de Der Musiker ist König! Wir sind Prinz.
                                   Kulturzentrale Kiel-SüdLutherstrasse 9 24114 Kielinfo@prinzwilly.de Der Musiker ist König! Wir sind Prinz. 

Kieler Nachrichten, Sonnabend, 23. Januar 2010

 

Leidenschaftliche Melancholiestöße

 

Lukas Droese gab im Prinz
Willy ein Panoptikum der
Popgeschichte zum Besten

 

 

Von Denise Carstensen

 

Kiel – Worum geht es eigentlich
im Leben? Die Menschen
laufen hektisch zwischen
Einkaufen, Arbeit und terminlich
arrangierter Freizeit
hin und her. Wo bleibt da Zeit
zu pausieren, die Seele baumeln
zu lassen und den Blick
auf die Zwischentöne im Alltag
zu werfen? Bei einem
Konzert im Prinz Willy zum
Beispiel. Der Hamburger Lukas
Droese öffnet hier für
mehr als eine Stunde die
Pforten zu einer kleinen
Atempause.
Warmherziger, gefühlvoller
Akustik-Pop tänzelt aus
den Boxen in dem kleinen,
gemütlichen Raum und umschmeichelt
die Zuhörer.
Droese singt mir seiner hellen,
leicht rauchigen Stimme
über das, was jeden bewegt:
Liebe, Freude, Angst, Lebensfragen,
Enttäuschungen

und die ungebrochene Neugier
auf das Leben an sich.
Bereits mit 14 Jahren hatte
der selbstbewusste Mittzwanziger
seinen ersten Auftritt
und stellte ein Jahr später
schon die eigens komponierten
Songs in Bars vor.
2009 erscheint dann
sein Debütalbum
Can’t Sleep Tonight,
dessen sieben Stücke
er an diesem
Abend mit vielen
unterschiedlichen
Popsongs kombiniert.
In „Melancholiestöße“
will er sich
selbst und die Zuhörer
versetzen, indem
er On My Mind von
Donavon Frankrenreiter
spielt – der
erste Song, den
Droese je live performt
hat. Es folgt
eine gelungene Coverversion
von
Johnny Cashs Ring
Of Fire, dessen ursprünglich
sonorische
Tonlage er gekonnt
adaptiert,
und paart sie mit seinem eigenen
Song Happy To Have
You Here, in den er sich leidenschaftlich
hineinwirft.
Lady Gaga mit Paparazzi
und Mrs Robinson von den
Lemonheads gehören genauso
zum Repertoire wie What’s
Like von Everlast oder der
Evergreen I Want You Back
der Jackson Five. Er übernimmt
die Energie eines jeden
Liedes, überträgt sie auf
sich und umhüllt sie mit seinem
Akustikgitarren-Gewand,
so dass jeder Song wie
für ihn gemacht erscheint.
Eine wunderbare Mischung,
ja ein Panoptikum der neuzeitlichen
Popgeschichte, das
sich trotz der Spannbreite
wie selbstverständlich „hören“
lässt und sich sehr stimmungsaufhellend
zwischen
Droeses eigene, eher melancholische
Lieder wie Man In
The Moon einreiht.
Seine Stimme kommt dabei
einem Kunststück nahe, denn
mit ihr wagt er sich sicher in
Höhen und Tiefen, spaltet sie
dynamisch und zärtlich auf,
um jedem Stück eine persönliche
Note einzuverleiben.
Das knapp 70-minütige Set
ist vielseitig konstruiert, legt
sich wie ein frischer Farbfilm
über die leisen Gespräche im
Prinz Willy und überkommt
leichtfüßig die bloße Unterhaltungsrolle
– das wirkt länger
als eine kurze Atempause.

Prinz Willy
Lutherstraße 9
24114 Kiel
Telefon: 0049431 64081071 0049431 64081071
Fax:
E-Mail-Adresse:
Bandsuche
Mitgliedbeitrag für den Verein zur Förderung der kulturellen Vielfalt Kiel e.V.
Mitgliedsbeitrag-1(2).pdf
PDF-Dokument [168.0 KB]
Master Card
MasterCard

Unsere Öffnungszeiten

Mittwoch19:00 - 00:00
Donnerstag19:00 - 00:00
Freitag19:00 - 00:00
Samstag19:00 - 00:00

Druckversion Druckversion | Sitemap

© PRINZ WILLY

Diese Seiten verwenden Cookies.   Hinweise zu Cookies und zum Datenschutz